Sonntag, 22. Januar 2017

Blusen-Sew-Along #blusenSA2017 Teil 1


Wie ich euch hier bereits berichtet habe, nehme ich beim #BlusenSewAlong2017 teil. 


Bei Blusen gibt es ja eine großzügige Bandbreite von sehr sehr elegant bis überaus lässig. 

Was für ein Blusentyp bin ich? 

Sicherlich nicht die sehr elegante zumal es bei mir nur wenige Anlässe gibt diese zu tragen.  

Was für ein Figurtyp bin ich? 

Ganz klar die A-Linie, auch Birnentyp oder "pear shaped" genannt. Dabei ist klar, dass der Oberkörper betont werden muss, bestenfalls das Decolleté. Übrigens gehören ca. 20% der Frauen dieser Körperform an. 

Wie lässt sich Blusentyp und Figurtyp verbinden? 

Bei meiner Recherche habe ich viele Schnitte entdeckt, die ich insprierend fand. Aber nicht alles, was ich inspirierend oder zunächst interessant finde, passt auch zu mir! Ein schmerzlicher Prozess, den man sich aber irgendwann mal eingestehen muss. 

Ok, also, was ist mir wichtig? Die Bluse sollte auf Figur geschnitten sein und darf auf keinen Fall oversized sein. Schluppen sind zwar in, aber mag ich nicht. Rüschen - oh Gott, nee, sind ein no-go für mich! Jetzt seid ihr sicher gespannt.....entschieden habe ich mich für einen Schnitt, der mir im November bereits super gefallen hat und welchen ich nach deutscher Erscheinung sofort gekauft habe. Die Cheyenne Tunic von Hey June, in deutsch herausgegeben von NähConnection.  Wenn mich dieser Schnitt gleich begeistert hat, warum nicht auch diesen endlich nähen.....manchmal ist es das Ego das nervt und dir einredet, du musst etwas Besonderes nähen, was nicht alle nähen......irgendwann habe ich mich darüber hinweggesetzt! Nähen werde ich die Tunika-Variante (Variante B) mit Stehkragen und langen Ärmeln. 



Meine Stoffauswahl?

Im Moment bin ich eher auf dem uni-Trip. Da stolperte ich im örtlichen Fachgeschäft über einen extrem zarten weichen Flanell in grau. Schön warm, zart.....einfach unbeschreibbar fülte er sich an. Aber grau? Kurz habe ich gezögert und mir dann in Erinnerung gerufen, dass es eine perfekte Kombifarbe zu meinen schwarzen Haaren sein kann. Gezögert habe ich, ob ich mit rot Akzente setzen soll, mich dann aber dagegen entschieden.


In den nächsten zweieinhalb Wochen wird es sich zeigen, ob ich damit zur grauen Maus werde oder ob meine Auswahl angemessen war. Die größte Herausforderung wird die Schnittanpassung an meine Figur und das Nähen der klassischen Hemdärmelschlitze mit Unter- und Übertritt werden. Vor dem Kragen habe ich nach den drei Hemden für meinen Mann zwar immer noch Respekt, aber sehe ihm auch gelassen entgegen.
Übrigens seht ihr auf dem Foto nur 5 der notwendigen 6 Knöpfe. Leider bin ich beim Einkauf im örtlichen Fachgeschäft auf die "Trulla" gestoßen und sie hat es  fertig gebracht mir auf das Röhrchen mit 5 Knöpfen einen falschen Deckel mit einem falschen sechsten Knopf aufzuschrauben! Seitdem sind diese Knöpfe dort ins Jenseits verschwunden! Mal sehen, ob die Chefin ihn finden wird.......

In den nächsten drei Wochen werde ich euch hier über die Fortschritte und vermutlich auch Fehltritte berichten. Seid ihr genauso gespannt wie ich? Vielleicht habt ihr ja auch Lust euch noch in die Reihe der Teilnehmerinnen einzureihen? 

Bis bald, Uli

verlinkt bei Elke @elle puls

Kommentare:

  1. Ich bin auf deine Cheyenne gespannt. Ich werde auch eine in unipetrol nähen. Zugeschnitten ist sie schon.
    Die hemden von deinem mann hatten doch auch ärmelschlitze, oder?
    Du weisst, dass es zu der bluse auch einen sew along gibt?
    Lg kristina

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja mal gespannt! Dein Stoff sieht toll aus! Ich hab mir dank deiner Anregung jetzt einen Schubs gegeben. Ich hoffe, es klappt alles.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Cheyenne und Flanell sind wirklich wie füreinander gemacht! Ich bin sehr gespannt und drücke die Daumen, dass der sechste Knopf noch aufzufinden ist!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Bei garu gibt es doch keine Zweifel, super schöne Farbe! Den Schnitt schaffst du auch mit links, die Anleitung ist super.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Uli,
    deine Stoffwahl finde ich sehr gut, die Bluse wid bestimmt ein schönes Kombiteil werden.Die Knöpfe finde ich klasse, ich hoffe sehr, dass sich noch der passende letzte Knopf finden wird. Mal sehen, vielleicht raffe ich mich noch auf,ich würde aber ein einfacheres Model für mich aussuchen...ohne Knopflöcher nähen ; ))
    Liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  6. Schöner Schnitt ;-) und noch schönerer Stoff! Das wird bestimmt toll und super kombinierfreudig! Das weiß ich ja wen ich fragen muss, wenn ich nicht weiter komme!
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Uli, ich mag schlicht. Und ich mag uni. Ich werde deine Bluse lieben :-) Ich bin definitiv gegen rote Akzente, das schränkt die Kombinationsmöglichkeiten nur wieder ein. Eher ein grau-naturfarbener Stoff mit einem dezenten Muster für Belege wie Manschetten- oder Krageninnenseite.
    Da der Birnentyp ja bekanntlich im schmalen Schulterbereich die horizontalen Proportionen betonen soll, würde sich der klassische Kragen anbieten. Ansonsten finde ich deine Wahl perfekt :-)
    Ganz liebe Grüße, ich freue mich auf deine Bluse!
    Lena

    AntwortenLöschen
  8. Der Stoff ist toll, die Bluse wirst du sicher gern und viel tragen! Ärmelschlitze sind schlimm, die lerne ich nämlich gerade... Der erste Versuch ist gescheitert, ich warte also auf die nächste Näh-Stunde im Kurs :) :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...