Mittwoch, 28. September 2016

Fototasche Fotobella - "Die vergessenen Taschen-Ebooks" von Fabulatoria

Die liebe Carmen von Fabulatoria rief vor wenigen Wochen 
zu einem gemeinsamen Nähen auf. 
Die vergessenen Taschen-Ebooks Sew Along 2. 

Bei mir schlummern nicht viele vergessene Ebooks auf der Festplatte, aber eines passte perfekt. Das Ebook Jonny für eine Fototasche. 
Schnell war klar, dass ich dies endlich in diesem Rahmen in Angriff nehmen wollte. 
Beim Anschauen des Ebooks stellte ich jedoch schnell fest, 
dass es irgendwie gar nicht so meinen Vorstellungen (mehr) entsprach und 
entschied mich dann für die Fototasche Fotobella. 
Vor allem, da in diesem Ebook ein toller Schutzeinsatz für die Kamera 
genau beschrieben war. 

Nun hoffe ich mal, dass dies für die Teilnahme dennoch ausreicht....
Na, Carmen, was meinst du? 

Weiter hatte ich mir vorgenommen ausschließlich Stoffe aus meinem Vorrat zu verwenden.Brauner Taschenstoff Moskau bzw. anthrazitfarbener Rom. 
Die Füchschen fand ich total putzig dazu und mein Mann konnte sich damit auch gut anfreunden.


Unter der Klappe versteckt sich der nächste Fuchs, 
der den Objektivdeckel aufnehmen kann.  

 

Die Seitentaschen sind mit viel Volumen und oben mit Gummizug gerafft. 
Mein Schlüsselbund passt perfekt dort rein. 



Die Innentasche sollte laut Ebook eine dicke Polsterung aus 1cm dickem Volumenvlies erhalten. Wir hatten noch Material zu Hause.....so eine Art Moosgummi, seeeehr stabil, ebenfalls ca. 1cm dick. Puuuuhhhh....ganz schön schwierig zu nähen. Meine Maschine teilte mir einige Male mit, dass das Nähfüßchen nicht ausreichend abgesenkt werden könnte. Als ich am Verzweifeln war, eilte mir mein Mann zu Hilfe und gemeinsam haben wir es dann mit viel Drücken und Schieben geschafft.




Jetzt bin ich sehr froh, dass ich das Projekt Fototasche angegangen bin! Sie gefällt allen Familienmitgliedern, was wichtig ist, damit sie auch richtig genutzt werden wird. 

Das 4cm breite Gurtband ist von Kunterbuntdesign, ist sehr stabil mit Kunststoffkern und dennoch sehr weich und angenehm im Griff! Ich kann es euch wärmstens empfehlen. 

 
 ♥ ♥ ♥
Herzliche Grüße 
und 
vielen lieben Dank an Carmen für die Ausrichtung des "sew alongs"! 
Uli
 


Schnitt: Fotobella, erhältlich bei Farbenmix, Schnitt von jolijou
Stoffe: aus dem Fundus
Gurtband: Kunterbuntdesign
D-Ringe und Gurtversteller: ebenfalls von Kunterbuntdesign



verlinkt bei Carmen und bei Jana, dem mittwöchlichen After Work Sewing

Donnerstag, 1. September 2016

Hallo Alltag, hallo Grete!

Jetzt war es doch über den Sommer relativ ruhig hier, was aber nicht heißt, 
dass ich auf der faulen Haut lag. 
Ok, manchmal schon, aber das gehört sich für Sommer ja so! 
Aber genäht und gehäkelt und gestrickt habe ich auch.....
Und Ihr? Ich hoffe, es geht euch gut und ihr habt Lust auf 
gemeinsame Blogger- und Nähzeit! 
Ich freue mich auf euch!

Grete, Gretl, Katharina und Tula Pink..... 
wisst ihr, was diese großartigen Frauen gemeinsam haben? Ich habe sie alle hier vereint!


Grete, die Namensgeberin dieser Geldbörse, nach dem Schnitt von Frau Machwerk. Sie betreibt den genialen Stoffladen "Stoffsalat" und hat eine wunderbare Ausstrahlung! Kein Wunder, dass Frau Machwerk ihr die Ehre gab. 

Gretl, ja schaut genau hin, es gibt die kleine, aber feine Differenzierung! Gretl hat einen Instagram-Account (gretlchen_) und haut ein Portemonnaie Grete nach dem anderen raus. Sie hat mich infiziert! Sie ist schuld......grins.......

Katharina, aka greenfietsen, gibt uns im September die Möglichkeit bei ihrem Taschen-Sew-Along Geldbeutel zu verlinken. Mich hat es gejuckt und wiiiiie sage ich euch!!! Gleich nach dem Sommerurlaub war das erste Nähprojekt an der Nähmaschine ein Portemonnaie. 

Und nun zuletzt Tula Pink, die Stoffdesignerin... Ihre Designs erkenne ich sofort (behaupte ich jetzt mal so....) und wer sich in der Nähszene auskennt, sicherlich auch!


Als Katharina zum Nähen von Geldbeuteln für Ihren Jahres-Sew-Along aufrief, fühlte ich mich nicht bei jedem Monat sofort angesprochen. Aber den September mit den Geldbeuteln.....das wollte ich auf keinen Fall auslassen!
Geldbeutel für die Shoppingqueen? Die klassische Shoppingqueen bin ich ja nicht. Da fallen mir Freundinnen ein oder auch eine meiner Schwestern, aber ich? Nee, weit gefehlt. Dennoch musste ein neuer Geldbeutel her

Nachdem das Schnittmuster der Grete seit bestimmt zwei Jahren auf meinem Rechner schlummert, habe ich es jetzt endlich umgesetzt. Immer wieder habe ich gezögert, weil man ja lesen kann, dass es gar nicht so einfach sein soll. Ich gebe zu, die Anleitung hat an manchen Stellen Schwächen und dürfte durch mehr Fotos transparenter sein. Da erging es mir dann schon so, dass ich es abends um 22 Uhr einfach mal liegen ließ und lieber ins Bett bin. Dank Insta-Gretl und einer Direkt-Nachricht konnte mein Denkproblem allerdings am nächsten Tag schnell behoben werden. Gretl meinte auch, dieses Teil brauchst du nicht direkt, mach einfach mal weiter. Du wirst sehen, es passt nachher schon. Und tatsächlich! Sie hatte Recht.....grins......

Jetzt bin ich froh, dass ich es umgesetzt habe. Vom Grundcharakter bin ich ja eher so ein Beißer. Also kein Beißer, der dir ein Ohr abbeißt, sondern eher so nach dem Motto "Geht nicht, gibt`s nicht!". Da habe ich im Beruflichen sehr sehr viel gelernt. Bleib an einer Sache dran. Wenn sie auch noch so unerreichbar erscheint, du wirst es schaffen. Auch bei Grete hat es geklappt.


Und wie ihr seht, blieb es nicht bei einer. Nummer Zwei ist ebenfalls bereits fertig und für Nummer Drei liegt alles bereit. Demnächst werde ich euch noch Details zur Grete zeigen.

Und du? 
Bist du auch bereit für Grete? 
Nimmst du die Herausforderung an?
 ♥ ♥ ♥
Ganz liebe Grüße
Uli


Schnitt: Grete von Frau Machwerk
Stoffe von Tula pink (fox field) und neutrale Unis aus dem Bestand 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...