Mittwoch, 13. April 2016

Das Sticki-Glück geht auf eine Reise


Na, könnt ihr euch noch an dieses Symbol erinnern? 
Jaaaa??? 
Im letzten Jahr entstand es als Symbol für das monatliche Sticki-Glück 
hier auf meinem Blog.
Immer am 13. eines jeden Monats konntet ihr 
etwas Maschinengesticktes bei mir gewinnen. 
Details dazu findet ihr hier



Von Anfang an hatte ich es ganz bewusst zunächst auf das Kalenderjahr 2015 begrenzt. 

Nicht nur die Liebhaberinnen der maschinengestickten Sachen waren hellauf begeistert, nein, auch meine Bloggerfreundin Tina, meine stickmaschinenbesitzende allererste Followerin. 

Vor Kurzem ist Tina an mich herangetreten mit der Idee, ob sie denn das Sticki-Glück nicht fortführen dürfte. Schnell war ich begeistert und offen dafür. 

So kommt es, dass ab heute bis Ende des Kalenderjahres 2016 das Sticki-Glück zu Tinas Nähstübchen auf Reisen geht. 

 
Seid ihr dabei? Ich werde ganz sicher immer mal wieder gucken kommen, vermutlich aber (fast?) immer euch den Vortritt lassen! 
 
 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Ganz liebe Grüße
Uli 
♥ ♥ ♥


 Hier <klick> könnt ihr sehen, was Tina für euch im April verlosen wird!

Dienstag, 12. April 2016

Tula Pink trifft auf Tasche Mila

Kennt ihr das auch, dass ein bestimmter Vorname bei euch ganz klare Assoziationen hervorruft. Ein Stefan ist Mitte 40, eine Marianne Anfang 60. So geht es mir sehr oft! 

Auch bei dem Vornamen Mila. 
Dieser war bisher eng verknüpft mit einer jungen Dame Anfang 20, 
die frech und wild und wunderbar ist. 

Seit Kurzem ist Mila aber auch das Sinnbild für eine Tasche. 
Mila = die Schöne, die Liebe, die Angenehme


Beim Nähen dieser wunderbaren Tasche hatte ich auch schöne und angenehme Erfahrungen. Eines meiner Stoffschätzchen habe ich genutzt, "oh deer" von Tula Pink. Passend dazu himbeerfarbenes Korkleder, welches ich bei Kristina (Danke ♥) entdeckt hatte. Es ist angenehm weich, aber dennoch stark, ähnlich wie Kunstleder. Vor Kurzem war ich auf der Creativa gewesen mit der festen Absicht Kork zu kaufen. Die Qualitäten, die ich entdeckt hatten, überzeugten mich leider überhaupt nicht. Sie waren dünn, fast wie Papier. Dieses Korkleder hingegen kann ich euch sehr empfehlen. Die Eckpatches habe ich aus Echtleder zugeschnitten.


Ebenfalls genial bei diesem Ebook, welches ihr bei "Be pretty by Beate" bekommt, ist die Lösung für die Reißverschlussenden. Da gibt es keine dicken, knubbeligen, meist unansehlichen Ecken, sondern wunderbar eingefasste Seitenteile. Diese können mit Kam Snaps auch seitlich nach unten befestigt werden, sodass die Tasche eine ganz andere Form erhält. Meine KamSnaps hatten aber alle farblich überhaupt nicht gepasst, sodass ich lieber verzichtet habe. 
Diese genialen und schnell umgesetzten Ecklösungen werde ich ganz sicher 
ab jetzt öfter nähen.


Verstärkt habe ich den Außenstoff mit H640 und das Futter mit H250, die Träger mit H630. Die Tasche hat einen wunderen Stand und ist dennoch flohleicht. Für die Fotos hatte ich keinerlei "Füllmaterial" verwendet. Ihr wisst schon, wie ich das meine, denn wir haben bestimmt alle Erfahrung mit Handtüchern oder ähnlichem reinstopfen :) 



Innen eine einfache Innentasche und ein Schlüsselband. Im Original-Ebook ist außen eine Paspeltasche vorgesehen. Ich wollte aber die Hirsche nicht köpfen...
   

Morgen, am 13. April, gibt es hier übrigens eine tolle Überraschung für euch! 
Es lohnt sich, wieder vorbeizuschauen! 
Ich sage nur "stick...stick....stickistick...... : )

 

 Bis dahin, macht`s gut und genießt den Frühling! 
Ich hatte am Sonntag nach einer fantastischen ausgiebigen Wanderung 
mit Freunden meinen ersten leichten Sonnenbrand!

Herzliche Grüße
Uli




Schnitt:    Tasche "Mila" von Be pretty by Beate von hier
Stoff:        Baumwolle "Oh deer" von Tula Pink 
                Korkleder von hier 
                Echtleder-Rest aus meinem Bestand
verlinkt bei Creadienstag, HOT und bei Taschen und Täschchen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...