Donnerstag, 16. Juni 2016

SEW ALONG "top Béryl" - Stoffzuschnitt und Nähen 1.Tag


Heute ist Tag 4 des #sewalongtopbéryl
und damit steht der Stoffzuschnitt und das erste Nähen auf dem Plan. 

 
 ♥ ♥ ♥
Hach, was freue ich mich bereits auf eure Béryls.
♥ ♥ ♥
Am Montag hat Kristina auf Instagram bereits ihr erstes Wasserfallshirt Béryl gezeigt. 
Kommentare wie "ich kann nix dafür" und "das war plötzlich so schnell genäht....ehrlich" 
haben mich laut schallend rauslachen lassen.  

Ich glaube es war Elle Puls die in irgendeinem Post mal schrieb, wie faszinierend es war,
 als im Campingurlaub ein wildfremdes Kind in dem von ihr entworfenen Schnitt im Toilettenhäuschen vor ihr stand. Einen ähnlichen Stolz werde ich wohl auch die nächsten Tage erleben dürfen, 
wenngleich der Schnitt überhaupt nicht von mir ist. 
Die Vorfreude ist groß! 

Aber jetzt zum eigentlichen Thema!

Im letzten Post hier habe ich euch bereits gezeigt, 
wie ihr eure beiden Papierschnitt-Teile im Stoff platzieren müsst. 
Bei Strick im Fadenlauf, bei Webware das Vorderteil schräg zum Fadenlauf. 
Falls ihr euch nicht sicher seid, schaut einfach dort nochmal kurz nach. 

Zur Nahtzugabe:
Frédérique gibt an:   20mm am unteren Bund vorne und hinten, sowie 20mm seitlich am Bund der Arme
          alle anderen Nähte 7mm, keine Nahtzugabe am Beleg für den hinteren Ausschnitt


Apropos hinterer Ausschnitt:
Was wir bisher zum Zuschnitt noch gar nicht geklärt haben, ist die Größe des Stoffstreifens, mit welchem das Rückenteil am oberen Ausschnitt eingefasst wird. 
Bei Webware 
4cm x 
Gr. 34   34cm
Gr. 36  34,3cm
Gr. 38   34,6cm
Gr. 40   34,9cm
Gr. 42   35,2cm
Gr. 44   35,5cm
Gr. 46   35,8cm
Gr. 48   36,1cm

Bei Strickstoffen (Jersey u.a.)
3 cm x
Länge wie oben abzgl. 2cm 

(Keine weitere Nahtzugabe!)
 

Für den Zuschnitt alles klar? 
Falls nicht, schreibt wie gehabt einen Kommentar, den ich gerne beantworten werde. 

Ursprünglich wollte ich euch Fotos meiner Nähschritte zeigen und habe auch bei meinen Modellen kräftig mitgeknipst. Dann dachte ich aber, warum zeige ich euch nicht die eigentliche Anleitung und übersetze genau dies. Denn dann lernt ihr die frz. Fachausdrücke und bekommt ein Gefühl dafür, wie viel ihr ohne meine Übersetzung verstanden hättet, ob mit oder ohne Französischkenntnisse. Die fünfseitge Anleitung beinhaltet viele Zeichnungen, die ihr im Folgenden sehen werdet. Alle Schritte sind nummeriert. Wenn ihr Fragen habt, bezieht euch am Besten konkret auf eine Nummer, dann ist es am Verständlichsten.




Der Stoff in weiß ist immer die Vorderseite. Wer Französisch kann, denkt einfach an "droit" = "rechts"
Der Stoff in grau ist immer die Rückseite. "Envers" ist die Rückseite. 

PADF kenne ich als Ausdruck aus deutschen Anleitungen überhaupt nicht. Besagt, dass Nahtanfang und Nahtende verriegelt werden müssen. Also 2-3 Stiche rückwärts, damit die Naht nicht aufgehen kann. 
 Hintere Mitte

Vordere Mitte
Vorbereitung des Rückens


1. Faltet den Stoffstreifen der Länge nach und bügelt ihn.  

Linke Stoffseite nach innen 
Kante auf Kante
2. Platziert den gebügelten Stoffstreifen auf dem Rückenausschnitt. Der Stoffstreifen bleibt gefaltet. 
Positioniert den Stoffstreifen auf dem rechten Stoff des Rückenteils,Kante auf Kante.
Näht mit 1cm Nahtzugabe. Verriegelt Anfang und Ende.









 


3. Schneidet neben der Naht im Abstand von 5mm den Ausschnitt und den Stoffstreifen zurück. 




4. Bügelt den Stoffstreifen. Legt dabei die Naht in Richtung des Stoffstreifens.


5. Klappt den Stoffstreifen auf die linke Stoffseite des Rückens. 
Bügelt den Stoffstreifen auf die linke Stoffseite
Die Naht ist jetzt versteckt zwischen dem Rücken und dem Stoffstreifen. Man sieht sie fast nicht. 
Steppt im Abstand von 1mm neben dem Stoffstreifen ab. 


Ehrlich gesagt, verstehe ich die Anleitung in den Punkten 4 und 5 nicht 100%ig. Ich habe den Streifen immer auf der linken Seite nach unten gebügelt und dann von der rechten Seite knappkantig neben der Naht abgesteppt, um den Streifen zu fixieren. Wer Jersey benutzt, evtl. einen Elastikstich verwenden. 
Vielleicht ist auch genau das gemeint, wie ich es gemacht habe??!!

Vorbereitung des Vorderteils


6. Versäubert die Oberkante des Belegs vom Vorderteil. (mit Zickzack oder einer Overlock)










 
7. Bereitet die vorderen Falten vor:
Faltet die Stellen indem ihr die Markierungen aufeinander legt. 
Näht diese 5cm ab. 
Füßchenbreit, verriegelt Anfang und Ende 


Tipp meinerseits:
Beginnt im Stoff (bei der 5cm Markierung) und näht nach außen zur Kante hin. Somit ist der Stofftransport gleich gewährleistet.
 










8. Bügelt das untere Ende der Falten in Richtung Ärmeln.
Ich gestehe, dass ich die Falten nur mit Stecknadeln gesteckt habe. Vielleicht hat 
der Wasserfall damit einen noch schöneren 
                                                                                    Fall....

Am Samstag folgt dann der - neben der Stoffauswahl - für mich einzige knifflige Punkt beim Nähen von #topbéryl! Ihr dürft gespannt sein. Schwer ist es allerdings nicht. 


Sehr gerne hätte ich heute bei RUMS mit Béryl n° 4  teilgenommen. Gestern vormittag habe ich jedoch erfahren, dass eine liebe Freundin mit schwersten Verletzungen im Krankenhaus liegt. Dann war mir überhaupt nicht mehr nach Fotoshooting. Ich hoffe, dass es bei ihr sehr bald langsam, aber stetig bergauf gehen wird. Ich denke ganz fest an dich!
♥ ♥ ♥  
Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen!
Uli

PS: Verwendet bitte die Hashtags #sewalongtopbéryl und #topbéryl , wenn ihr uns eure Ergebnisse zeigt. Damit können wir es alle verfolgen. Das Wort béryl hat einen accent aigu (accent teeegü gesprochen), der von unten links nach oben rechts geht. Bitte nicht vergessen. Somit können uns auch unsere französischen Nähfreunde finden.    

PPS: Könnte mir bitte jemand bei einer Linkparty helfen? Leider habe ich das noch nie gemacht. 
 

Kommentare:

  1. Ich konnte wirklich nix dafür.... *g*
    Ich denke, dass du es genauso gemacht hast, wie sie es meint, mit dem rückwärtigem Ausschnitt. Es wird einfach nur seeeehr ausführlich beschrieben. Punkt 4 ist halt ein Bügelschritt mehr, so kann man die Naht besser ausbügeln. Ich habe ja einfach nur mit einem Jerseystreifen eingefasst... Mag ich zur Zeit irgendwie am liebsten.
    Jetzt liegt hier noch eine Kombi aus Jersey und Webware bereit... Die Webware hatte nicht für alles gereicht... daher wird das RT jetzt einfach aus Jersey.

    Das mit deiner Freundin hört sich aber gar nicht gut an. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es ihr bald besser gehen wird!
    Ganz liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Mal schauen, wann ich zum Zuschneiden und Nähen komme. Vielleicht warte ich damit auch bis zum nächsten Schritt und nähe es gleich in einem Rutsch, sonst besteht die Gefahr, dass ich zu ungeduldig werde.
    Wenn du magst, kannst du mich anrufen. Dann helfe ich dir mit der Linkparty !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Ach, wenn doch schon Samstag wäre ;-)
    Ich bin gespannt,
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Uli,

    ich glaub, ich muss gleich noch mal das Kspitel mit dem Stoffkauf lesen und aufholen.

    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, habe die Tagesaufgabe gerade erledigt! :-)

    Ich habe es mit dem Streifen am Rücken so gehandhabt wie du, sprich, ihn einfach wie ein Bündchen angenäht und abgesteppt. Die Erklärung aus der Anleitung verstehe ich jedoch so, dass das Bündchen von außen nicht mehr zu sehen ist, also komplett nach innen eingeklappt wird. Denke, es spielt letztendlich keine Rolle, wie man es macht.

    Ich habe es aber gerade tatsächlich fertiggebracht 2 Falten falsch herum (links auf links) abzunähen. Blöde Trennerei sag ich dir! :-(

    Freue mich schon auf Samstag, dann wird sich zeigen, ob das mit meinen verlängerten Ärmeln so geklappt hat, wie ich es mir vostelle...

    GLG und vielen Dank für die tolle Übersetzung!
    Ich drück' dich und hoffe, dass sich bei deiner Freundin alles wieder zum Guten wendet!!! :-*
    Katherina

    AntwortenLöschen
  6. Lieben Dank für die ausführliche Übersetzung und die Tipps! Einen ersten Stoff habe ich schon gefunden, fällt richtig schön, ich hoffe, auch beim Shirt. Zugeschnitten habe ich auch schon und den ersten Schritt nähe ich gleich.

    Für Deine Freundin meine besten Wünsche, daß sie alles gut übersteht. Klingt ja echt schrecklich! Da ist ein Fotoshooting nebensächlich.

    GLG Mel

    AntwortenLöschen
  7. Bevor ich die Anleitung lese geht's erst mal an den Zuschnitt. Der bestelle Javanaise-Stoff fällt wunderschön. Bin schon gespannt.
    Lg, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Uli,
    oh, schon fertig. Das ging ja schnell. Zum Glück ist der nächste Nähschritt schon online. Da kann ich gleich weiternähen.
    Ich habe das Schrägband am rückwärtigen Ausschnitt erst mit der Overlock angenäht, komplett umgeklappt und wie einen Beleg festgenäht. Man sieht auf der rechten Seite nur noch die Steppnaht. Allerdings habe ich dadurch nicht zurückgeschnitten und der Belegstreifen ist nun verhältnismäßig breit. Ich hoffe, die Kante wölbt sich später nicht ab. Wir werden sehen.
    Ich wünsche Deiner Freunding alles Gute, damit ihre Veletzungen, so schwer sie auch sind, wieder vollständig ausheilen.
    Herzliche Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...