Donnerstag, 28. Mai 2015

Rückblick Nadelwelt 2015

Tage nach der Nadelwelt möchte ich euch heute endlich mal meinen Bericht zeigen. 
Bevor es peinlich wird............hüstel....

Die Messe Nadelwelt findet in Karlsruhe statt. 
Beim NähWAHNaWochenEnde hatten Ines und ich darüber diskutiert, 
ob wir gemeinsam hinfahren werden.
Gesagt, getan!


Was macht die Nadelwelt aus? 
Es gibt eine wunderschöne große Patchworkausstellung
Ganz besonders haben es mir die modernen Quilts angetan. 
Davon möchte ich euch welche zeigen! 








So und nun noch meine drei persönlichen Favoriten
Ich nenne ihn mal "circles in space"....


 Einmal Maler Klecksel mit Farbtöpfen.....


....und nun noch mein absoluter Top-Favorit, der allerdings nicht in der Ausstellung, 
sondern an einem Verkaufsstand hing! 


Ist er nicht wunderwunderschön und sehr faszinierend? 
Das ist dann so ein Quilt vor welchem ich stundenlang stehen könnte 
und überlege, wie der wohl geht......

Nadelwelt bedeutet aber nicht nur Ausstellung, 
sondern auch Kurse (letztes Jahr von mir besucht, sehr empfehlenswert!!!) 
und 
Shoppen bis der Arzt kommt : )


Super toll sind die vielen vielen amerikanischen Stoffe. 
Hier ein Stand ausschließlich mit Fat Quartern. 



Vor diesen beiden Kleidern standen wir immer wieder! Fasziniert ohne Ende! 


Und zumindest ich auch vor diesem Mantel an der Puppe! 

 Im Vordergrund seht ihr Ines im grünen Klein und Sandra in ihrem neuesten Blazer!



Unermüdlich ihre Runden gedreht hat auch Tina mit mir. 
Hier seht ihr sie vor wunderschönen Patchworkdecken. 


Janet (Knöpflekistchen) und ihre durchaus selbstbewusste Tochter Knöpfle 
haben in beplotteten Shirts ihre eigene Runde gedreht und alles nach dem Tempo 
der Kleinen angeschaut.
Liebes Knöpfle! Vielen lieben Dank für dein gemaltes Bild mit der Nähmaschine! Es hat einen Ehrenplatz in meinem Nähzimmer erhalten! ♥

Getroffen habe ich mich in Karlsruhe außerdem mit Oggi und durfte dabei auch ihre Freundin Ulrike und ihre Mutter kennenlernen. Es war sehr schön mit euch in der Cafeteria eine ganze Weile zu plaudern und sich auch in der realen Welt kennenzulernen. 

Fazit
Nach der Nadelwelt ist vor der Nadelwelt! 
Sehen wir uns nächstes Jahr zwischen dem 10. und 12.Juni 2016 in Karlsruhe? 
Bist du dann auch dabei? Dich von phantastischen Quilts inspirieren lassen, einzigartige Stoffe shoppen, die sich deutlich von der deutschen Massenware abheben oder vielleicht sogar in einem Kurs neue Techniken lernen?

Mich würde es auf alle Fälle sehr freuen! 

Bis bald, eure Uli 


PS: Mädels! Schön war es euch alle (wieder) zu sehen! 
Es ist mir immer wieder eine Freude! 
♥ ♥ ♥ ♥

Freitag, 22. Mai 2015

Die Gewinnerin - Sticki-Glück am 13. ♥20fünfzehn05♥



 Beim Sticki-Glück des Monats Mai darf sich freuen........


....ja, wer?

Sie ist keine 17 mehr.
Sie ist Mutter und ich glaube auch schon Oma.
Sie strickt und häkelt und näht was das Zeugs hält.
Sie näht auf einer Brother.
Sie liebt Adel Tawil.
Sie kommt aus der Nähe von Rostock. 

Nun, wer jubelt? 



Es ist Doris K_ vom Blog Wiesennaht.

Sie darf sich über diese Sticki freuen.


Weil Freude verschenken so schön ist, hüpfe ich damit zum Freutag


Lasst die Woche schön ausklingen, bevor wir alle ins lange Wochenende dürfen! 
Herzliche Grüße, Uli


PS: Liebe Doris, schicke mir bitte deine Adresse per Mail. Danke!

Mittwoch, 20. Mai 2015

Blau am Mittwoch

Mit blau meine ich keinen Zustand, sondern die Farbe meines Cardigans "Mary"
Das Vorderteil habe ich gedoppelt, sodass türkis und das wunderschöne Mandala-Muster des Hamburger Liebe -Stöffchens zu sehen sind.



Gedoppelt ist dieser Jersey fast ein bisschen zu warm. Bei bewölktem Himmel und 15° war es auf der Madenburg aber gut auszuhalten.


Ein bisschen Spaß muss sein : )


Demnächst zeige ich euch dann hier wie ich mit Mary Nr. 2 hinten auf der Mauer rumgewackelt bin....
Dahinter ging es etwa 10m in den Abgrund. 
Mein Gesichtsausdruck ist dann nicht mehr ganz so lässig.....

Bis heute abend 20 Uhr könnt ihr noch an meiner Verlosung des Sticki-Glücks teilnehmen. Wer Lust hat, hier geht es lang. 

Bis bald, herzliche Grüße
Uli

verlinkt bei Me made Mittwoch und Frühjahrsputz im Stoffregal

Nachträglich auch verlinkt bei der wohl neuesten Linkparty 
Ich freue mich durch Zufall bei der Premiere dabei sein zu dürfen : )

Mittwoch, 13. Mai 2015

Sticki-Glück am 13. ♥20fünfzehn05♥


Auch jetzt im Monat Mai heißt es wieder 

Sticki-Glück am 13. 



Ihr könnt hier bei mir immer am 13. eines jeden Monats 
etwas Maschinengesticktes gewinnen.

Im Mai gibt es: 



Ein rotes Stück Filz bestickt mit einer traumhaften Applikation aus Baumwollstoff in grasgrün. 
♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Die herzige Stickvorlage stammt aus der Stickserie Blumenmeer, die perfekt zum warmen Frühling passt. Die Applikation hat einen Durchmesser von 11,5cm. Der dicke standfeste Filz ist ca. 20cm hoch und 23cm breit.


Eine Teilnahme ist möglich, indem ihr bis zum 20.05.2015 um 20 Uhr einen Kommentar hinterlasst. Wer neu ist , kann die Details zur Teilnahme hier nachlesen. 


Ich wünsche euch viel Glück dabei!
Sommerlich warme Frühlingsgrüße
eure Uli


verlinkt bei 
Mittwochs mag ich (euch ein tolles Geschenk machen...) und bei Win me

PS: Im Juni wird es etwas für eure Urlaubsgefühle geben. Für die Zeit ab Juli dürft ihr gerne auch mal Wünsche äußern. Sofern es mir möglich sein wird, werde ich sie euch gerne erfüllen.

Donnerstag, 7. Mai 2015

Stoff bestellen in den USA

Da ich meine Stoffquellen im Blog meistens angebe, wisst ihr, dass ich Stoff oft in den kleinen örtlichen Läden kaufe, vielfach auch auf Messen. Ich mag es, Stoffe anzufassen. Allerdings mag ich es auch individuell und da kommt die USA ins Spiel. Bereits mehrfach habe ich online in den USA bestellt. Über meine Erfahrungen hierbei möchte ich euch heute berichten.

Grundsätzliches:
Stoffe liegen in den USA nur 44 oder 45 Zoll (") breit. Das ist umgerechnet 1,11m oder 1,14m. Die Länge wird in Yard (yd) angegeben. Dies ist 0,91m. Bestellt ihr also 1 Yard so erhaltet ihr ca. 1 qm Stoff.

Wichtige Fachbegriffe:
        1. Stoff                                    fabric
        2. Jersey                                 knit
        3. Webband                            ribbon
        4. reduziert                             on sale
        5. in den Einkaufskorb           add to cart
        6. Einkaufskorb anschauen    view cart
        7. ausverkauft                        out of stock 
        8. Versandkosten                   shipping
Sind die Stoffe günstiger als in Deutschland?
Ja, aber es gilt diverse Zusatzkosten zu beachten! Konkret?

1. Versand
Bisher habe ich immer so viel bestellt, dass es in einen flat-rate envelope passt. Bei meinem bisherigen Händler (fabricworm) ist die max. Menge mit 4lbs angegeben, was 1,812kg entspricht. Die Kosten hierfür liegen bei ca. 24$ (aktuell ca. 21,50€). Bisher habe ich immer ca. 9 Yards Webware bestellt und die passte ohne Probleme in diesen großen Umschlag (ca. DinA4 groß). 


Es gibt Händler die angeben, dass bis zu 11,5 Yards hineinpassen.Wenn ihr weniger bestellen wollt, dann sucht nach Händlern, die geringere Stoffmengen nach Gewicht verschicken und nicht pauschal im flat-rate envelope.
Wer Jersey (knits) oder "home decor" bestellt, muss kalkulieren, dass dieser schwerer ist.

2. Einfuhrumsatzsteuer
Die Einfuhrumsatzsteuer wird auf die Waren zzgl. Versand erhoben. Bis 22€ (ca. 24,50$ für Ware und Versand!) wird keine Einfuhrumsatzsteuer erhoben und das Paket im Normalfall bis zur Haustür zugestellt.  Es soll noch eine Toleranzgrenze von 5€ geben. Erfahrungen kann ich diesbezüglich keine weitergeben. Über dieser Grenze von 22€ (oder evtl. 27€) wird 19% Einfuhrumsatzsteuer fällig. Es kann passieren, dass man vom Zoll kontaktiert wird, um sein Paket innerhalb von zwei Wochen dort abzuholen. Informiert euch also vorher, wo euer zuständiges Zollamt ist. Solltet ihr dorthin müssen, dann nehmt eure Bestell-Email und eine Kopie des Kontoauszugs mit, der belegt, wann ihr welche Summe an den Shop bezahlt habt. Denkt auch an euren Ausweis, denn diesen müsst ihr auch vorlegen.

Apropos Bezahlung an die amerikanischen Shops....! Diese erfolgt mittels Kreditkarte oder paypal.  Dürfte also heutzutage kein Problem darstellen.

Bei meiner allerersten Bestellung kam mein erster flat-rate envelope nach 6 (sechs!!!) Tagen bei mir an der Haustür an. Alle weiteren Bestellungen haben bislang max. 14 Tage gedauert. Auf zwei von vier flat-rate envelopes musste ich bislang Einfuhrumsatzsteuer zahlen und zum Zollamt fahren. 

3. Zoll
Ab einem Warenwert von 150€ muss zusätzlich die Zollgebühr abgeführt werden. Meines Wissen sind dies aktuell für Baumwollstoffe 8%. 

Was interessiert sonst noch? 

Fast alle shops bieten "precuts" an, also vorgeschnittene Stoffstreifen oder Quadrate (jelly rolls, fat quarter, charm squares oder ten squares) . Die Arbeit muss man natürlich auch bezahlen. Aber man erhält eine tolle Mixtur aus einer Kollektion, die sich farblich perfekt ergänzt.
Manche shops bieten "design walls" an.  Dort könnt ihr eure ausgewählten Stöffchen reinlegen und seht sie nebeneinander. Für eine tolle Farbauswahl perfekt!

Meine farbenfrohe Patchworkdecke habe ich aus den Stoffen meiner allersten Bestellung gefertigt.


mögliche Händler in den USA: 
www.fabricworm.com  (mein bisheriger Dealer)
oder selbstverständlich über ebay USA oder etsy

Wollt ihr noch ein konkretes Beispiel?
Nehmen wir mal die angesagten Stoffe von Tula Pink. Ihr bestellt 10 Yards für jeweils 9,50$, was Kosten von 95$ entspricht. Hinzu kommen die Kosten für einen flat-rate envelope von 23,95$, sprich Gesamtkosten von 118,95$. Umgerechnet mit dem aktuellen Kurs von 1$ = 0,88€ liegt ihr bei 104,67€. Zoll wird keiner fällig werden, aber ggf. die Einfuhrumsatzsteuer von 19%. Damit würde euer Päckchen bei einem Endpreis von 124,56€ liegen. Es kann passieren, dass ihr zum nächsten Zollamt fahren müsst und dort Wartezeit mitbringen müsst. 
In Deutschland entsprechen 10 Yards 9,14m. Wenn ihr den Stoff günstig erhaltet, dann zahlt ihr 18,50€/m, dies entspricht 169,09€. In dieser Größenordnung fallen in der Regel keine Versandkosten an. 

Finanziell erscheint es interessant. Allerdings müsst ihr bedenken, ob ihr wirklich so viel Stoff benötigt, wie der aktuelle Wechselkurs Euro - Dollar ist bzw. welchen Aufwand euch die Recherchearbeiten wert sind. Wie ich schon geschrieben hatte, waren meine Bestellungen spätestens nach 14 Tagen da, ggf. kann es auch mal deutlich länger dauern. 


Nun wünsche ich euch fröhliches Recherchieren oder sogar schon Shoppen ?!
Viele liebe Grüße, eure Uli


PS: Dieser Post wurde nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben. Ich gehe davon aus, dass rechtlich alles in Ordnung ist.

PPS: Bis zu meiner ersten US-Bestellung vergingen bei mir Monate der Unsicherheit und des Zögerns. Ständig lag ich meinem Bruder in den Ohren, da er über einen längeren Zeitraum in den USA gelebt hat. Er meinte immer nur: "Das schaffst du schon, probier es doch aus!" Er hatte Recht! Auch ihr werdet es schaffen : ), wenn ihr es wollt!

Nachtrag: Bei Fabricworms gibt es bis Freitag 08.Mai 5pm einen Rabatt von 20% auf Free Spirit-Stoffe. Darunter fallen zum Beispiel auch die Tula Pink-Stoffe. Damit würde das oben kalkulierte Päckchen bei 93,59€ liegen, also noch einmal ca. 10€ günstiger. 

verlinkt bei RUMS

Dienstag, 5. Mai 2015

Stoffkartentausch - Frühlingsfreuden vom April

 Letztes Jahr gab es bei Katherina von stitchydoo die erste Stoffkarten-Tauschaktion! 
Leider hatte ich es nicht rechtzeitig mitbekommen, fand es aber immer so schön, wenn ich solche Karten auf einem Blog entdeckte! 

Weil ich die Aktion sooo toll fand, schickte ich im Januar meine ganz persönliche "Bewerbungs-Stoffkarte" zu Katherina. Als ich es vor Kurzem Janet erzählte, meinte sie "Wie...? Du hast dich eingeschleimt?" Ja, so könnte man es auch formulieren : )
Sehr aufmerksam, schaute ich immer wieder auf Katherinas Blog und entdeckte in diesem Jahr rechtzeitig (übrigens ohne Katherinas Zutun) die neue Aktion und bewarb mich. 
Es klappte! 


In den Monaten April, Mai und Juni darf ich jetzt immer 4 Karten zu den Themen "Frühlingsboten", "Patchwork" und "Sommerstreifen" an 4 Bloggerinnen schicken. 
Im Tausch erhalte ich auch 4 Karten.
Dies sind die bezaubernden Karten, die ich im April zum Thema "Frühlingsboten" erhalten habe: 



Sie sind wunderschön und total einzigartig! 
Die erste Karte kam von Kirsten (gelbkariert).


 Rosa Blüten von Lexie von Paridae


Janet (Knöpflekistchen) übergab mir ihr Marienkäferchen beim NähWAHNaWochenEnde.

 
  
Diese zarte Häkelblume übergab mir Katherina (stitchydoo) auch persönlich beim NähWAHNaWochenEnde.


 Diesen vier Mädels habe ich Karten mit Vögelchen genähmalt. 
Alle sind in grün, türkis und rot gehalten und haben einen kleinen schwarzen Akzent aus Fahrradschlauch.



Das Vögelchen mit dem "bird"-Flügel bekam Katherina.



Die Liebes-Vögelchen bekam Kirsten.


Die Wäsche auf der Leine bekam Janet.


Dieses Vögelchen bekam Lexie


Vielen lieben Dank für eure tollen Karten! Ich habe mich sooo gefreut! 

Diese tollen Werke führe ich jetzt aus bei Creadienstag und bei Katherinas Linkparty zum Stoffkartentausch. Weil jeweils ein Fitzelchen Fahrradschlauch mit dabei ist, auch zu like2bike.

Bis bald, macht es gut! Eure Uli

Montag, 4. Mai 2015

Nadelwelt 2015 in Karlsruhe

In knapp zwei Wochen findet in Karlsruhe die diesjährige Nadelwelt statt. 
Von Freitag, 15.05. bis Sonntag, 17.05.2015 
werden die Pforten bei der Messe Karlsruhe (Baden-Württemberg) für Besucher weit geöffnet. 
Ich war bereits die letzten zwei Jahre dort und kann euch aus Erfahrung berichten, 
dass es sich sehr lohnt! 


Es gibt einen sehr großen Verkaufsbereich mit tollen Stoffen. Wer sich für Patchwork und amerikanische Stoffe interessiert, kommt hier auf seine Kosten. Doch nicht nur im Verkaufsbereich, denn es gibt zudem eine große Patchworkausstellung mit bekannten Künstlern. Traditionelles Patchwork, aber auch sehr modernes mit ungewöhnlichen Materialien. Alles kann bestaunt werden. Auch im letzten Jahr stand ich vor so manchen Werken und habe sicherlich die Stirn gerunzelt, weil ich nicht verstand wie so manches Werk gefertigt worden war : )

Im oberen Stockwerk der modernen sehr hellen Messehallen werden auch sehr interessante Kreativkurse angeboten. Letztes Jahr war ich mit Marita auf einem eintägigen Kurs bei Kasia Hanack. Sicher kennt ihr ihr Label "Mäde! by Kasia", oder? Leider schaffe ich es dieses Jahr nicht zu einem Kurs, weil ich an diesem Wochenende auch noch auf einem Familienfest eingeladen bin. Es war aber sehr lohnenswert! 
Dieses Täschchen habe ich dort gefertigt! 


Wenn ihr also an dem langen Wochenende noch nichts vorhabt, dann setzt euch ins Auto und düst nach Karlsruhe. Dort könnt ihr auch Ines und Janet und Tina und Sandra und mich treffen! Lernen wir uns auch "in echt" kennen? 

Wer ist dabei? 
Ganz liebe Grüße
Uli


PS: Dieser Post ist Werbung für die Nadelwelt und durch diesen Bericht bekomme ich eine kostenlose Eintrittskarte. 
 
PPS: Übrigens hat der Papa vom kleinen Panzerknacker die Bauleitung für diese tollen Messehallen gehabt. Könnt ihr euch noch an den kleinen Panzerknacker und seine Mama erinnern? Ich habe schon lange nichts mehr von ihnen berichtet. Winke winke, Alex!!! 


Sonntag, 3. Mai 2015

Die "sew together bag" beim #germansewtogetherbagsewalong

Vor ein paar Wochen bereits hat Marlies von G`macht in Oberbayern zum 
Sew Along der "sew together bag" aufgerufen. 
Ich muss gestehen, dass dieses Täschchen mich erst vollends angesprochen hat, als ich beim NähWAHNaWochenEnde das Täschchen von Ines (gefertigt von der Chefin Marlies persönlich) in den Händen halten durfte. Meine allererste habe ich aus Stoffen genäht, die ich allesamt vor Wochen bereits in den USA bestellt hatte. 
Schnitt aus den USA - Stoff aus den USA! 

Marlies hat sehr ausführlich auf ihrem Blog erklärt, wie zu nähen ist! Grandios sage ich euch! Ich hatte nicht einmal ein Fragezeichen im Gesicht. Die englische Erklärung habe ich komplett links liegen gelassen!
Vielen lieben Dank, Marlies!!! 
♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Jetzt bin ich mal gespannt, wer auf den folgenden beiden Fotos den kleinen, aber feinen Unterschied entdeckt. Auf Instagram habe ich bereits dazu gestanden....



Na, entdeckt? Das Binding der Seitenteile habe ich mit Hand genäht, das Binding am langen Reißverschluss habe ich auch zunächst per Hand genäht. Als ich aber dann gestern bei den anderen las, dass sie mit Maschine genäht haben, habe ich kurzerhand die zweite Seite auch mit Maschine angenäht. Es hat wunderbar geklappt, ich musste nicht einen cm auftrennen. Bei der nächsten werde ich es direkt versuchen. Meine Geduld war gestern echt zu Ende....


So sieht mein Täschchen von innen aus:


Mein Fazit: Es war definitiv nicht meine letzte. Ich habe schon weitere Modifikationen im Kopf. Wahrscheinlich wird mir nur mal wieder die Zeit fehlen... 
Ich hoffe, dass ich es schaffe, euch bis Donnerstag beim RUMS meine Erfahrung zum Stoff kaufen in den USA (online) zusammenzustellen. Wenn es euch interessiert was bezüglich Zoll etc. zu beachten ist, dann schaut wieder rein!

Wunderschöne Sonntagsgrüße, eure Uli



Schnitt:                           sew together bag von sew demented
Virtuelle Unterstützung: auf deutsch bei Marlies und auf Englisch bei Quiltbarn
Stoff:                              fabricworm (USA)
verlinkt bei:                    G´macht in Oberbayern und bei Herzensangelegenheiten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...