Freitag, 30. Mai 2014

Fuxiger Freutag



Letztes Wochenende hat Marita mich gefragt, warum mein Blog "the pimped fox" heißt. Nun, das ist so:
Ich lebe hier in der wunderschönen einzigartigen Südpfalz, sprich am südlichsten Zipfel von Rheinland-Pfalz, dort wo andere Menschen ihren Urlaub verbringen, aber dazu irgendwann mal mehr. Die kleinen Dörfer hier haben alle ein Tier als Symbol. Da gibt es ein Esel-Dorf, ein Sandhasen-Dorf, ein Gockel-Dorf, undundund....Unsere Doppel-Gemeinde hat den Fuchs und die Elster als Symbol (siehe oben). In meinem Ortsteil Heuchelheim ist es der Fuchs. Diese Symbolik wird in unserer Wein- und Tourismus-Region vielfach genutzt.


Das Glas ist ein Schoppen-Glas. Daraus trinkt der Pfälzer Schorle, vorzugsweise Wein-Schorle. In einer gemütlichen Runde, z.B. auf einem Weinfest, wird zu mehreren aus einem solchen Glas getrunken. Viele werden das ekelhaft finden, für Pfälzer ist dies normal, sozusagen mit der Muttermilch eingesogen. Auf einem Weinfest erkennt man die Tagestouristen aus Baden bzw. die Urlaubstouristen sofort. Jeder hat ein Glas vor sich stehen....grins... entlarvt!

 

 Der Inhalt dieses Glases misst immer 0,5 Liter! Ein Pfälzer ist diese Größe an Gläsern so sehr gewohnt, .....ich trau mich gar nicht es zu schreiben..... Als ich etwa 10 Jahre alt war, verbrachte meine Familie einen Urlaub an der Nordsee in einer Ferienwohnung. Nach ein paar Tage Jammern und Unzufriedenheit, kaufte mein Daddy sich als Ersatz eine Blumenvase......eine neue selbstverständlich!


 Die Schoppen-Gläser gibt es in zahlreichen weiteren Dekoren. Hier werden drei verschiedene Mischungen vorgeschlagen: 
a) astäniche Pälzer Mischung (anständige Pfälzer Mischung) mit 0,47 l Wei (Wein) und 0,03l Wasser
b) alkoholfrei Schorle mit 0,3 l Trauwesaft (Traubensaft) und 0,2 l Wasser
c) Wellness-Schorle mit 0,15l Wei (Wein) und 0,35l Wasser.

Aufschrift weiter unten: De Gude Pälzer Schoppe! Das Maß aller Dinge!


In der Weinstube von Hans und Annemarie ist fuxig dekoriert. 










Da ich gerne Sachen aufhübsche, kam mir die Idee mich und meine Sachen "the pimped fox" zu nennen. Im Nachhinein glaube ich, dass "the pimping fox" richtiger gewesen wäre. Aber jetzt ist es eh zu spät. 
Meine letzte Woche war auch im Wahrzeichen des Füchschens gestanden. Mein Täschchen von der Nadelwelt wurde mit einem kleinen Mr. Fox aufgehübscht. Mehr dazu seht ihr hier.


 Den neu errungenen Stoff Florfox habe ich angeschnitten und damit gezaubert. Mehr seht ihr in den nächsten Tagen bei meiner Kugeltasche.


 Dann habe ich noch voller Vorfreude an einem Logo gearbeitet. Einen klitzekleinen Einblick meiner ersten Skizzen bekommt ihr hier:


Fuxige Grüße, erholsamer Rest-Freutag und ein wunderschönes Wochenende! 
Uli

Kommentare:

  1. Liebe Ulrike,
    Hast du toll gemacht, deine Erklärung mit dem Wein und dem Fuchs. Da hat dein Blog ja den richtigen Namen. Jetzt fehlt nur noch dein Logo, bin echt gespannt darauf. Ich sag nur Krönchen.
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi,
      du weißt schon etwas mehr, aber psssst........
      GLG Uli

      Löschen
  2. Liebe Uli,

    danke für die Erklärung. Ich hatte mich auch schon gefragt warum dieser Blogname.
    Aber auf die Idee das es ein Symbol im Wappen ist wäre ich nicht gekommen.
    Witzig das wir im gleichen Ort wohnen ;o)
    Heuchelheim hat es hier nämlich auch!!!

    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heuchelheim bei Gießen....hab mal gschwind nachgeschaut! Wirklich lustig.... Aber Heuchelheim gibt es ein paar Mal in der Republik. Der Fuchs und die Elster sind eher neuere Marketingtools unseres Ortes. Das Wappen ist seeehr klassisch und gar nix besonderes.
      Viele liebe Grüße
      Uli

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...